Home

Über Uns

Media

Unsere Autos

Termine

Gallery

Nützliches

Poloteile Shop

Magazin

Stammtisch

Gästebuch

Kontakt

Links

Impressum

 

 28.11.14 Pressetag Essen Motorshow

Essen Motorshow 2014 – So war’s

„Essen ist fertig“ hieß es auf der offiziellen Essen Motorshow Seite zum Ende des Aufbaus. Doch wie sollte man diesen Satz nach einem Besuch auf der Messe bloß deuten?!

Das Beste zum Schluss kam für Besucher die den Eingang Ost nahmen in diesem Jahr zu aller erst. Die allseits beliebte Tuning Xperience mit über 100 hochkarätigen Tuningfahrzeugen aus ganz Europa zog in diesem Jahr aus der Halle 1a (Keller) in die Halle 12. Die Fahrzeuge standen dort zwar etwas enger, die Beleuchtung war dort jedenfalls um Welten besser und die heutige Smartphone-Generation konnte ihre Telefone jetzt auch nutzen, im Keller herrschte letztes Jahr nämlich so gut wie gar kein Empfang. Die Tuning Xperience bot in diesem Jahr wieder ein breites Spektrum an Fahrzeugen und Stilrichtungen.

So war vom US Car bis hin zum Volkswagen und vom bulligen GFK-Look bis zum mega cleanen Oldtimer alles vertreten. Somit war Halle 12 wohl die am meisten gefüllte Halle, ging man nämlich weiter zu den hochpreisigen Tunern und Herstellern erblickte man zum Teil doch große Lücken zwischen den Firmen. Weit ausladende Stände sollten dieses Defizit gekonnt kaschieren doch dem erfahrenen Auge viel sofort auf dass Tuner wie z.B. Brabus erst gar nicht vor Ort waren. Der Stand rund um Tune it Safe hatte somit so viel Platz wie noch nie. Dieses traurige Bild zog sich leider auch durch die weiteren Hallen wo ebenfalls zahlreiche Händler fehlten. Unter den Fahrzeugherstellern hielten BMW, Skoda und Mercedes die Fahne hoch. Opel fehlte in diesem Jahr, vermutlich aufgrund der Schließung des Werks in Bochum was verständlich wäre.

Doch die Messe hatte in diesem Jahr nicht nur schlechte Seiten. So kamen HotRod Fans voll auf ihre Kosten und die Firma Buchmann feierte mit dem Porsche Moonracer ihr Comeback.

Für das nächste Jahr erhoffen wir uns einfach, dass die Messe wieder zur alten Stärke zurückfindet und wieder mehr Händler und Tuner den Weg dort hin finden.