Home

Über Uns

Media

Unsere Autos

Termine

Gallery

Nützliches

Poloteile Shop

Magazin

Gästebuch

Kontakt

Links

Impressum

 

 

Sondermodelle und Preise Polo 2 / 2F

Der Polo 2 war neben den normalen Ausstattungsvarianten Fox, C, CL, GL und GT auch in folgenden Sondereditionen erhältlich:


 

Modell Besonderheiten (u.a.)
Azur

Nur Baujahr 1989, zur Auswahl standen 4 Metallicfarben (türkisblau, jadegrün, diamantsilber, atlasgrau), Türablagekästen, Wärmeschutzverglasung, schwarzer Dachreling und großem Spoiler um die Heckscheibe (bei Steilheck), Analoguhr, Tageskilometerzähler, Azur-Innendesign, Mittelkonsole, rechter Außenspiegel, Aussenspiegel innen verstellbar

Aufkleber

Sitze

Beach

Letztes Sondermodell vor Einführung des 2F. Stoßleisten, Wärmeschutzverglasung, innenverstellbare in Wagenfarbe lackierte Außenspiegel, Nebelschlussleuchte, Radioanlage beta, Seitenverkleidungen in Hermelinweiß, Sitze im Submarine Design, Mittelkonsole. Erhältlich mit 45 PS, 55 PS und 45 PS Diesel.
 

Aufkleber

Sitze und Seitenverkleidungen

Bel Ami

Zur Auswahl standen 4 Farben (schwarz, alpinweiß, tornadorot und ravennablau),Wärmeschutzverglasung, Radzierblenden im Sterndesign, Sonnendach (stufenlos aufstellbar und herausnehmbar), Uhr, innenverstellbare Außenspiegel, Tageskilometerzähler, Mittelkonsole

Bunny C

Verbundglaswindschutzscheibe, Kotflügelverbreiterung, Frontspoiler, Heckspoiler, Heckscheibenwischer, Rückfahrscheinwerfer, Bunny Dekor (sitzender Hase), Sitzbezüge in Perltweed, Liegesitzeinrichtung, 2 Stufig rastbare Rücksitzlehne, abblendbarer Innenspiegel, verstellbare Kopfstützen, Parklichtschaltung,

Motoren 29kw / 40 PS. Modell gab es nur in Österreich.

Bunny CL

Halogenhauptscheinwerfer, Verbundglas Windschutzscheibe, Kotflügelverbreiterung, Frontspoiler, Heckspoiler,

Heckscheibenwischer, Bunny Dekor (sitzender Hase), seitliche Rammschutzleisten, Radzierblenden, schwarze B-Säule, Sitzbezüge Color-Streifen, umschäumtes Lenkrad, zweistufig rastbare Rücksitzlehne, abblendbarer Innenspiegel, Intervall-Scheibenwischer, Quarzuhr, geteilte Rücksitzbank, Mittelkonsole, Stoffverkleidung in den Türen, Türablagekästen, Zigarettenanzünder, Motoren 29 kw/40 PS und 37 kw/50 PS. Modell gab es nur in Österreich.

Betty Barclay

Ein Steilheck der Modedesignerin Betty Barclay, Sportsitze in Wagenfarbe abgestimmt, Metalliclackierung in "Ihasa-grün", Zierstreifen mit "Betty Barclay Polo" Schriftzug auf den vorderen Kotflügeln, silberne Radzierblenden, Sportlenkrad aus Leder im "Betty Barclay" Design, Außenspiegel in Wagenfarbe, Armlehnen tief in die Tür- bzw. Seitenverkleidung eingelassen, Radio, Dachreling, 1,3 Ltr. Motor mit 55 PS und 4 Ganggetriebe. Das Modell gab es nur in Baden-Württemberg.

Hit

Modell aus Dänemark, Seitenblinker, Rückfahrscheinwerfer, Radzierblenden, beheizbare Heckscheibe, Intervall-Wischer vorn, Halogenhauptscheinwerfer, Radio, "Hit" Schriftzug am Heck und der Heckklappe, Heckklappenumrahmung, Dekorstreifen im unteren Schwellerbereich, Sitze dem CL ähnlich, schwarze B-Säule, Motor 1,05 Ltr 29 kw/40 PS und 1,3 Ltr 40 kw /50 PS je nach Ausstattung

College Sondermodell für Frankreich, Innenausstattung vom Polo Fox

Fancy

Stoßfänger und Radzierblenden und innenverstellbare Außenspiegel in Wagenfarbe, Wärmeschutzverglasung, 155/70R13-Reifen, Zusatzfernscheinwerfer, Sportlenkrad, Nadelstreifen-Innendesign, schwarzen Dachhimmel

Jeton

Ursprünglich als Us-Version gedacht. Stoßleisten, Radzierblenden im Sterndesign, abschließbarer Tankdeckel, Wärmeschutzverglasung, Uhr, Tageskilometerzähler, feste Hutablage, Sportlenkrad, innenverstellbare Außenspiegel, Fashion-Karo-Innendesign, Kopfstützen mit dunkelblauem Kunstleder, Aschenbecher im Fond, Gegen Aufpreis war eine Mittelkonsole mit MC-Halter dabei.

Aufkleber

Sitze

Movie

Metallic-Lackierung, Wärmeschutzverglasung, Radzierblenden in Sterndesign, Mittelkonsole

Shopping

Metallic-Lackierung, Kotflügelverbreiterung, Schwellerverbreiterung, feste Hutablage

SP

Nur als Steilheck (9000 Stück), zur Auswahl standen 4 Farben (bermudagrün metallic, marsrot, diamantsilber metallic beschränkt), Leichtmetallrädern mit der Bereifung 155/70-13, innenverstellbare Außenspiegel in Wagenfarbe, Bremskraftverstärker, Sportlenkrad, höhenverstellbare Sportsitze und Türverkleidungen mit Diagonalstreifen in Wagenfarbe, Drehzahlmesser, Digitaluhr, Mittelkonsole, Spoilerrahmen um Heckscheibe, Kühlergrill mit 2 Halogen-Zusatzscheinwerfer, Nebelschlussleuchte

Peppermint

Entsprach der Ausstattung des Jeton, Farben Fuchsiarot, Limogeblau,Schwarz,Bermudablau,Wärmeschutzverglasung, Radzierblenden, Dekorstreifen auf der höhe der Rammschutzleisten mit Schriftzug Peppermint unterhalb der hinteren Seitenscheibe, Sitzbezüge "Fashion- Karo" Design, Radhausverbreiterung, Rammschutzleisten, Dieses Modell gab es nur in Frankreich. Motor 33 kw/45 Ps

Twist

Wärmeschutzverglasung, rechter Außenspiegel, Radzierblenden und Zierstreifen im Stoßfänger in Wagenfarbe, feste Hutablage, Sundrop-Innendesign

G40

Die leistungsstärkste Variante des Polo Coupé wurde  im August 1985 als "GT G40" vorgestellt. Mit seinen 115 PS (ohne G-Kat) und 148 Nm war der Polo ein wahrer Rennsemmel. Die Mehrleistung hat der Motor dem G-Lader zu verdanken (mehr dazu unter Nützliches - Der G-Lader).

Um die Leistung auf der Straße händeln zu können wurde das Fahrwerk serienmäßig um 20mm gesenkt, eine innenbelüftete Scheibenbremse verbaut sowie Reifen auf Alurädern in den Maßen 175/60/13 montiert. Die Vorderachse wurde optimiert durch die Verwendung von UniBall-Lagern an den Querlenkern und Spurstangen.

Im Mai 1987 verließ die erste Sonderserie (500 Stück GT G40 in schwarz) das Werk. Der Tacho wurde auf 240 km/h erweitert. Die Fahrzeugschlüsselnummer lautet 719 und ist ein Indiz für die erste Baureihe. Ein Jahr später wurden wegen des großen Andrangs weitere 1500 Modelle gefertigt, mögliche Farben waren hier: Weiß, Rot, Blau (Heliosblaumetallic) und Schwarz. Auch diese 1500 Fahrzeuge waren schnell vergriffen.

 

 

Der Polo 2F wartete zusätzlich zu Fox, CL und GT mit diesen Sondermodellen auf:

Modell Besonderheiten (u.a.)
Boulevard  

Stoßleisten, Wärmeschutzverglasung, Mittelkonsole, Handschuhfachklappe, Uhr, Tageskilometerzähler

Aufkleber

Sitze

 

CL Extra  

155/70R13-Reifen, Schiebedach, höhenverstellbarer Fahrersitz, Wärmeschutzverglasung, 5-Gang-Getriebe, sonst wie CL

 

GT Extra  

Schiebedach, Weiße Blinker, partiell abgedunkelte Heckleuchten, Dachantenne, Radiovorbereitung, Sportsitze, Sportlenkrad, Lederschaltknauf und -schaltmanschette, sonst wie GT

 

Fantasy  

Erhältlich in Schwarz, Brightblue Metallic, Brilliantschwarz Metallic & Perlgrau Metallic, Kühlergrill und Außenspiegel in Wagenfarbe, Wärmeschutzverglasung, 155/70R13-Reifen, schwarz-silberne Radzierblenden, Drehzahlmesser, Digitaluhr, Mittelkonsole, Handschuhfachklappe, höhenverstellbarer Fahrersitz, Sportlenkrad, Teppich & Seitenverkleidungen im Magic Point Design, Innenlichtkontakt für Beifahrerseite, Halter für Verbandkasten und Warndreieck, Magic-Schwarz-Innendesign.

Aufkleber

Sitze

 

Genesis  

Kotflügelverbreiterungen mit Stoßleisten, BBS-Leichtmetallfelgen 5,5x13 mit 175/60R13-Reifen, teillackierte Stoßfänger, Aussenspiegel und Griffleiste am Kofferraum in Wagenfarbe, weiße Frontblinker, Nebelscheinwerfer, schwarz-rote Heckleuchten, Wärmeschutzverglasung, Exklusivlackierung violett-touch-perleffect, Sportsitze mit Genesislogo und Innenverkleidungen im Sound-Design, Fußmatten und Kopfstützen im Genesis-Design, Soundanlage Genesis mit Radiogamma und Zweiwegelautsprechersystem vorne und hinten, sowie zwei kleinen Subwoofern. Einer im Kofferraum, der andere im Fußraum des Beifahrers, elektronisch verstärkende Dachantenne, 3-Speichen-Sportlenkrad (bei 83kW - Leder) mit violettem Zierbalken und Genesis-Schriftzug, Drehzahlmesser, Digitaluhr - nur als Coupé mit 40, 55 und 83 kW-Motoren

Aufkleber

Sitze

Laura Ashley  

Exclusivlackierung oakgrünmetallic, partiell abgedunkelte Heckleuchten, Stahlschiebedach und BBS Leichtmetallfelgen mit 175/60R13-Reifen, Lederlenkrad mit Holzeinlagen, Wärmeschutzverglasung, Picknikkorb

 im Kofferraum, sonst wie GT - Dieses auf 350 Exemplare limitierte Sondermodell wurde nur in Baden-Württemberg angeboten.

Mikado  

Stoßleisten, Radioanlage alpha, feste Hutablage, Tacho mit Tageskilometer und Analoguhr, blauer Nadelfilzteppich, Sitze im Design "Mikado" mit blauen Kopfstützen

Aufkleber

Sitze

Türverkleidung

Teppich

 

Pretty  

Nur in Frankreich erhältlich, mit 155/70R13-Reifen, Jubile-Innendesign

 

Scott  

155/70R13-Reifen, 5-Gang-Getriebe, Radioanlage alpha, Modekaro/Color-Flecht-Karo-Innendesign

Emblem

Sitze

Style  

Dunkel lackierte Radblenden, Wärmeschutzverglasung, Schiebedach, Dachreling (bei Steilheck), Außenspiegel, Heckspoiler (beim Coupe), Kühlergrill und untere Stoßfänger in Wagenfarbe, weiße Blinker (nur Coupé), partiell abgedunkelte Heckleuchten, Sportsitze im Design "Cosmic", Sportlenkrad, Zigarettenanzünder, Mittelkonsole, Ladekantenabdeckung, Drehzahlmesser, Digitaluhr

Emblem auf dem Kotflügel

Sitze

Lenkrad

Teppich

Nur erhältlich in den Farben Tornadorot, Maritimblau, Brilliantschwarz Metallic, Classic Green Perleffekt, Windsorblau.

Mc Polo  

Das Fahrzeug wurde für Österreich hergestellt und gab es in 15 verschiedenen Farben (Schwarz, Karibikgrün, Maritimblau, Perlgrau metallic, Mint metallic, Satinsilber metallic, Classicrot, Tornadorot, Windsorblau metallic, Alpinweiß, Montanagrün metallic, Indianrot perleffekt, Brilliantschwarz metallic, Stahlblau metallic, Dunkelgrün). Wärmeschutzverglasung, Stahlschiebedach, von innen verstellbare Aussenspiegel, Türablagekästen, Seitenblinker, Drehzahlmesser und Digitaluhr (für Dieselfahrzeuge Quarzuhr mit Analoganzeige), Zigarettenanzünder, Handschuhfach ohne Klappe, blanke Radvollblenden, Rädergröße 4 1/2 J x 13 und 155/70 R13 T Stahlgürtelreifen, Sitzbezüge im "Modekaro" Design. Radiovorbereitung mit zwei Lautsprechern und Stabantenne, Mittelkonsole, Rammschutzleisten. Motoren: 33kW/45PS 40kW/55PS und 35kW/48PS Diesel.

 

Prego  

In Holland hergestelltes Sondermodell, gab es als Coupé- oder Steihlheck-Variante. Wärmeschutzverglasung, weiße Blinker, partiell abgedunkelte Rückleuchten (nur Coupé), teillackierte Stoßfänger, lackierter Kühlergrill, in Wagenfarbe angepasste verstellbare Aussenspiegel, Dreispeichen Sportlenkrad, Tacho mit Drehzahlmesser, Seitenblinker, Stahl-Schiebedach, lackierte Griffleiste an der Heckklappe, Mittelkonsole, Sportsitze, 155/70 R13 und Coupé mit 165/65 R13, Radhausverbreiterung, Radiovorbereitung, Sportsitze in "Cosmic" Design, Lacke: Maritim blau, Tornadorot, Classicgrün perleffeckt, Windsorblau metallic,Brilliantschwarz metallic.

 

Tropic  

Fahrzeug hergestellt für Frankreich, gab es in zwei Metalliclackierungen Montanagrün und Stahlblau, grüne Wärmeschutzverglasung, silberne Radzierblenden, Sitzbezüge in "Submarine" Dessin, farblich angepasste Türverkleidungen, Stahlschiebedach, Motor: 33kw/45Ps,

 

Universal  

Dachreling (bei Steilheck), 155/70R13-Reifen, Wärmeschutzverglasung, Schiebedach, Uhr, Tageskilometerzähler, geteilte Rückbank, Radioanlage beta, Northern-Winds-Innendesign

Aufkleber

Sitze

G40 Im Januar 1991 wurde der Polo G40 (der G40 auf Basis des 2F Modells trägt nur noch den Namen "G40" ohne den Zusatz GT) wieder in das reguläre Modellprogramm aufgenommen. Die Leistung beträgt bei diesem Modell "nur" noch 113 PS, bedingt durch den G-Kat. Der G40 fällt durch seine schönen BBS-Aluräder in der Größe 5,5x13 besonders auf. Zudem besitzt er rundum Stoßleisten und Kotflügelverbreiterungen aus Plastik, eine Dachantenne, Stoßstangen mit roten Zierstreifen, G40 Emblem am Kühlergrill und an der Heckklappe.
Im Innenraum sitzt man auf Sportsitzen im Le-Mans-Karo Design mit dem Blick auf einem Tacho der auf 240 km/h erweitert wurden.
Ab August 1991 waren zusätzlich Nebelscheinwerfer, weiße Blinker, dunkle Rückleuchten sowie ein Lederlenkrad und ein Lederschaltknauf serienmäßig. Bei diesem Modell lautet die Fahrzeugschlüsselnummer 844.

Es gab aber noch etliche weitere Sondermodelle im In- und Ausland.

 

 

Die Besonderen

Polo 2F Treser Cabrio Umbau

Die Firma Treser war bekannt für seine Cabrio Umbauten. Auch das Polo 2F Coupé konnte als solches umgebaut werden. Die Fahrzeuge konnten direkt über den VW Händler bestellt werden.

Motortechnisch konnte man zwischen einer 55 PS und 75 PS Variante wählen. Ebenfalls konnte man auch das Sondermodell wählen, wobei meist die GT Ausstattung bestellt wurde. Wer sich damals  so einen Umbau leisten konnte, der wollte auch nicht auf die restliche damalige Ausstattung verzichten.

Die Umbaukosten des Cabrio Umbausatzes lagen übrigens bei ca. 16.000 DM. Die offizielle VAG Garantie blieb dabei aber erhalten.

Die Fahrzeuge wurden direkt an die Firma Treser geliefert, die den Umbau durchführten. Anschließend gingen die Fahrzeuge zurück an die entsprechenden Händler sodass der Kunde sein Fahrzeug in Empfang nehmen konnte.

Nach Recherchen wurden vom Polo Treser Cabrio 290 Wagen gebaut. 10 davon wurden direkt bei Treser in Ingoldstadt gebaut, diese sind an der Heckklappe mit dem Schriftzug „Karin Treser“ signiert. Die restlichen Fahrzeuge wurden bei einer Partnerfirma in Österreich umgebaut. Baujahre des Treser Polo waren 1991 – 1993. Spätere Erstzulassungen beziehen sich auf eine längere Standzeit beim Händler bzw. spätere Erstzulassung.


Pressefoto eines Treser Umbaus

 

Preise

1984 kostete ein Fox ab 11.490 DM, ein G40 konnte 1992 vollausgestattet bis zu 28.922 DM kosten.

Preisliste

Modell Getriebe kW / PS Steilheck - Preis DM Coupé - Preis DM
Fox 4-Gang 33 / 45 16.600.- 17.055.-
Fox 5-Gang 33 / 45 16.990.- 17.445.-
Fox 4-Gang 40 / 55 17.680.- 18.135.-
Fox 5-Gang 40 / 55 18.070.- 18.525.-
CL 4-Gang 33 / 45 17.470.- 17.925.-
CL 5-Gang 33 / 45 17.860.- 18.315.-
CL 4-Gang 40 / 55 18.550.- 19.005.-
CL 5-Gang 40 / 55 18.940.- 19.395.-
CL 5-Gang 55 / 75 20.685.- 21.140.-
GT 4-Gang 40 / 55 19.900.- 20.355.-
GT 5-Gang 40 / 55 20.290.- 20.745.-
GT 5-Gang 55 / 75 22.035.- 22.490.-
G40 5-Gang 83 / 113 n.v. 25.690.-
Fox Diesel 5-Gang 35 / 48 18.395.- 18.850.-
CL Diesel 5-Gang 35 / 48 19.265.- 19.720.-